Imperativ

Verbformen

Verwendung des Imperativs

Der Imperativ dient dazu, eine oder mehrere Personen dazu zu bringen, etwas zu tun.

z.B.

Gib mir doch bitte die Butter! (Bitte)
Probier doch mal die blaue Bluse an! (Ratschlag)
Kommen Sie doch morgen zum Abendessen! (Einladung)
Mach sofort die Tür zu! (Befehl)

***

Bildung des Imperativs

In der 2. Person Singular (du-Form)
Verbstamm + (e)
mach + (e) → mach(e)!
ruf + (e)      → ruf(e)!

Das e kann auch wegfallen.

Es muss aber bei den Verben auf –eln und –ern und bei Stammendungen auf –d, –t oder –ig stehen:

red + e           → rede!
kling(e)l + e   → kling(e)le!

***

Unregelmäßige Verben mit Vokalwechsel von e → i im Präsens wechseln den Vokal auch im Singular des Imperativs. Diese Verben haben kein e als Endung des Imperativs.

geben  → gib!
lesen   → lies!

###

In der 2. Person Plural (ihr-Form)
Verbstamm + -(e)t
mach + t → macht!
ruf + t      → ruft!

***

Unregelmäßige Verben mit Vokalwechsel von e → i im Präsens wechseln hier den Vokal nicht.

 

geb + t → gebt!
les + t → lest!

###

In der 1. Person Plural – Höflichkeitsform
Verbstamm + -en + Personalpronomen
geh + en + wir  → gehen wir!
geh + en + Sie  → gehen Sie!

***

Quelle: Verbtabellen Plus Deutsch, PONS

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s