Die Präpositionen

Präposition

Präpositionen sind kurze undveränderbare Wörter wie vor, hinter, bei, nach, mit, seit, bis. Sie leiten Wortgruppen ein und fordern dabei im Gegensatz zu Konjunktionen einen bestimmten Kasus:

  • vor dem Theater
  • nach dem Essen
  • mit seiner Tasche

Die meisten der am häufigsten verwendeten Präpositionen verlangen den Dativ, ein paar den Akkusativ (durch die Tür gehen)

Lokale Präpostionen haben oft beide Kasus, je nachdem, ob die Richtung oder die Lage bezeichnet wird:

  • in die Stadt gehen (Richtung: Akkusativ)
  • in der Stadt wohnen (Lage: Dativ)

Es gibt auch Präpositionen, die den Genitiv fordern. Sie haben oft lokale Bedeutung:

  • außerhalb
  • diesseits des Stadtgebietes
  • abseits der Straße

Sie kommen aber hauptsächlich in geschriebenen Texten und seltener in Gesprächen vor und werden oft durch die gleichlautenden Adverbien ersetzt, denen die Präpositionen von folgt:

  • außerhalb von Köln
  • abseits vom Trubel

In vielen Fällen sind Präpositionen fest mit einem Verb, Substantiv oder Adjektiv verbunden und haben ihre ursprünglichen Bedeutung weitgehend verloren:

  • warten auf etwas
  • sich fürchten vor etwas
  • jemanden von etwas befreien
  • die Angst vor jemandem/etwas
  • stolz/der Stolz auf jemanden/etwas

Welche Präpositionen jeweils stehen muss, geht meistens nicht aus der Bedeutung hervor. Im Wörterbuch ist sie daher immer bei den betreffenden Adjektiven, Substantiven und Verben mit angegeben.

Quelle: Langenscheidt Power Wörterbuch Deutsch

###

Die Präpositionen nimmt die Position vor einen Wort oder einer Wortgruppe ein.

  • vor einem Substantiv: Die Kugel ist aus Glas.
  • vor einer Substantivgruppe: Die Kugel ist aus buntem Glas.
  • vor einem Pronomen: Ich spiele mit ihr.

***

In einigen Fällen kann die Präpositionen vor oder nach der Wortgruppe stehen. Damit ist ein Kasuswechsel möglich.

vor dem Bezugswort nach dem Bezugswort
Die Menschen standen entlang der Straße. Er ging die Straße entlang .
Wegen der langen Wartezeit sind wir eine andere Autobahn gefahren. Der langen Wartezeit wegen sind wir eine andere Autobahn gefahren.

***

Die Präpositionen legt den Kasus für die Wortgruppe fest.

Ich ging in den Park . (Akkusativ)
Dort saß ich auf der Bank . (Dativ)
Wegen des Regens ging ich wieder nach Hause. (Genitiv)

***

Präposition und Wortgruppe stehen in Beziehung zu anderen Wörtern:

Wortart Beispiel Präposition + Wortgruppe
Substantiv der Vogel auf dem Dach
Verb spielen mit Bausteinen aus Holz
Adjektiv glücklich über den unerwarteten Sieg

***

Man kan eine Präpositionen auf Grund ihrer Bedeutung in Gruppen einteilen. Eine Präposition kan jedoch mehrere Bedeutungen haben.

Präposition Fragewort Beispiel
lokal Wo? an der Wand
direktional Wohin? in das Konzert
  Woher? aus dem Mittelmeer
temporal Wann? vor dem Mittag
modal Wie? mit viel Lärm
  Womit? mit dem Bus
  Mit wem? mit den Kindern
kausal Warum? wegen der Großeltern
  Wodurch? durch den Unfall
final Mit welchem Ziel? für mich
  Zu welchem Zweck? für die gute Laune

***

Präpositionen und der folgende Artikel können sich in Kurzformen miteinander verbinden.

an dem am
an das ans
auf das aufs
bei dem beim
in dem im
in das ins
von dem vom
zu der zur
zu dem zum

***

Quelle: PONS Grammatik kurz & bündig & PONS Auf den Blick- Deutsch Grammatik, Renate Weber

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s