Die wichtigsten Merkmale der Verben

Verb

Die wichtigsten Merkmale der Verben

Verben bezeichnen Tätigkeiten, Vorgänge oder Zustände; sie sagen auch, was passiert. Sie werden kleingeschrieben.

Tätigkeiten (= kegiatan)

Susanne setzt sich in ihr neues Auto.

In diesem Satz regelt das Verb setzt, was im Augenblick Susanne und ihr neues Auto betrifft. Sie setzt sich. Das ist eine Tätigkeit. Andere Verben, die Tätigkeiten ausdrücken, sind z.B.: arbeiten, beobachten, einschalten, lernen

Vorgänge (= jalannya kejadian, terjadinya peristiwa)

  • Ein Sturm kommt auf. (= timbul, muncul, mulai)
  • Die Bewölkung nimmt zu(zunehmen= bertambah)
  • Es regnet.

Dies sind Vorgänge, weil weder Sturm noch Bewölkung irgend etwas tun. Die Dinge ereignen sich (= terjadi), ohne dass jemand etwas unternimmt (= melakukan, membuat). Die Verben aufkommen zunehmen, regnen bezeichnen diese Vorgänge genauer. Weitere Vorgangsverben sind z.B. abnehmen (= berkurang), sich häufen (= menjadi semakin banyak), altern

Zustände (= keadaan, situasi)

  • Das Land ist überschwemmt und es besteht Seuchengefahr (= bahaya epidemi).

Dieser Satz beschreibt Zustände, das heiβt, im Augenblick verändert sich nichts, es gibt keinerlei (= tak ada satupun) Bewegung bei den bestehenden Verhältnissen. Weitere Zustandverben sind z.B. wohnen, liegen, sich befinden, leuchten (= bersinar, menyala), stehen

***

Verben sind die Verbindungsstücke zwishen den anderen Teilen eines Satzes und regeln das Verhältnis, das zwischen ihnen besteht.

Ohne Verb ist z.B. der Satz „Ich ein Haus” unvollständig und man versteht nichts. Erst durch ein Verb bekommet er einen Sinn: Ich baue/ kaufe/ verkaufe/ möchte … ein Haus.

***

Verben sind konjugierbar (beugbar)

  • ich gehe, du gehst, wir gehen

***

Verben verfügen (= menentukan) auch über drei nicht konjugierbare, infinite Formen.

  • der Infinitiv (die Grundform): stehen, sitzen, rennen (= perlombaan), spielen
  • das Partizip Präsens (Mittelwort der Gegenwart): stehend, sitzend, rennend, spielend
  • das Partizip Perfekt (Mittelwort der Vergangenheit): gestanden, gesessen, gerannt, gespielt

***

Verben bilden sechs verschiedene Zeiten im Indikativ (Wirklichkeitsform)

Zeiten im Indikativ
Präsens Das Spiel beginnt.
Perfekt Das Spiel hat begonnen.
Präteritum Das Spiel began.
Plusquamperfekt Das Spiel hatte begonnen.
Futur I Das Spiel wird beginnen.
Futur II Das Spiel wird beginnen haben.

***

Verben bilden sich acht verschiedene Zeiten im Konjunktiv (Möglichkeitsform)

Zeiten im Konjunktiv (Möglichkeitsform)
Konjunktiv I
Präsens Das Spiel beginne.
Perfekt Das Spiel habe begonnen.
Futur I Das Spiel werde beginnen.
Futur II Das Spiel werde begonnen haben.
Konjunktiv II
Präteritum Das Spiel begänne.
Pluskuamperfekt Das Spiel hätte begonnen.
Futur I Das Spiel würde beginnen.(*)
Futur II Das Spiel würde begonnen haben.(*)

(*) Diese Zeitform kommen nur sehr selten vor.

***

Viele Verben können aktiv oder passiv verwendet werden.

  • Aktiv: Toni kocht eine Suppe.
  • Passiv: Heute wird eine Suppe gekocht.

***

Verben lassen sich in Vollverben und Hilfsverben einteilen. (= menggolongkan)

  • Vollverben: Frau Huber hat in ihrem Leben viel gearbeitet und ist weit gereist.
  • Hilfsverben: Bald wird sie sich zur Ruhe setzen.

***

Quelle: PONS Deutsche Grammatik & Rechtschreibung ISBN 978-3-12-561779-7

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s